Versandkostenfrei ab NOK 500.00

Händlersuche
Cart
Subtotal-
Shipping-
Summe-
Alltag

7 coole Aktvitäten, die Du mit Deinem Hund an heißen Sommertagen unternehmen kannst

Es gibt viele Sommeraktivitäten, die Du zusammen mit Deinem Hund ohne das Risiko einer Überhitzung machen kannst. Der Sommer ist eine schöne Gelegenheit, neue Erfahrungen zu teilen und die Bindung zwischen Euch beiden zu stärken. Wir haben eine Liste zusammengestellt, was unsere Sportler im Sommer mit ihren Hunden unternehmen.

1. Schwimmen gehen!

Schwimmen macht nicht nur eine Menge Spaß, sondern ist auch eine großartige Möglichkeit, den Körper Deines Hundes auf sanfte Weise zu trainieren und zu stärken.

Manche Hunde fühlen sich wie ein Fisch im Wasser und tauchen gleich mit größtem Vertrauen hinein. Andere brauchen ein bisschen mehr Zeit, um Spaß am Schwimmen zu haben.

- Wenn Du Deinen Hund an das Wasser heranführst, nimm Dir Zeit und mache es zu einer positiven Erfahrung. Ich verwende aus Sicherheitsgründen immer eine Hundeschwimmweste. Selbst den besten Schwimmern können Unfälle passieren!  Eine Schwimmweste gibt Deinem Hund auch zusätzlichen Halt im Wasser, was für Hunde, die gerade schwimmen lernen, großartig ist, sagt die Hundephysiotherapeutin und mehrfache Weltmeisterin im Bikejöring Linn Beate Sinding-Larsen.

Weitere Tipps zum Hundeschwimmen findest Du in diesem Video:

2. Probiere Paddleboarding aus

Stand Up Paddle Boarding ist eine weitere lustige Wasseraktivität, die Du mit Deinem Hund ausprobieren kannst. Dein Hund kann sowohl neben dem Brett schwimmen als auch auf dem Paddelbrett stehen, sitzen oder liegen. Denke daran, dass die Muskeln Deines Hundes aufgrund der instabilen Oberfläche in allen Positionen stark beansprucht werden, halte die Trainingseinheiten am Anfang also kurz.

Kari Schibevaag ist eine ehemalige Weltmeisterin sowohl im Snowkiten als auch im Kitesurfen. Sie verbringt viel Zeit auf dem SUP mit ihrem Hund, Truls. Jetzt bringen sie anderen auf den Lofoten, Norwegen, das SUP bei.

Article Instagram Some 2

- Wenn Du Deinen Hund mit auf das SUP nimmst, besorge Dir ein Paddelbrett, das stabil ist und Platz für Euch beide bietet. Das Stand Up Paddle Board sollte auch den Pfoten Deines Hundes einen guten Halt bieten.

Truls trägt immer eine Schwimmweste.

- Eine Schwimmweste hilft nicht nur, ihn über Wasser zu halten, wenn etwas passiert, sondern macht Deinen Hund im Wasser auch besser sichtbar. Die Safe life jacket, die wir verwenden, hat einen stabilen Griff, der es einfach macht, den Hund bei Bedarf auf das Brett zu heben. Ohne einen Griff kann es schwierig sein, einen nassen Hund aus dem Wasser zu bekommen, auch wenn es ein kleiner ist!

Weitere Tipps für den Einstieg ins Stand Up Paddle Boarding mit Deinem Hund haben wir in diesem Artikel gesammelt.

- Ich empfehle Euch, Euren Hund mit auf das SUP zu nehmen, Truls liebt das gemeinsame Paddle Boarding! Er zieht es vor, vorne zu stehen und die Aussicht zu genießen. Manchmal kommen wir ganz nah an Wale und andere Tiere heran. Dann gerät er völlig in Verzückung. Es bereichert auch meine Erfahrungen, zu sehen, wie glücklich er auf unseren Ausflügen ist.

3. Macht gemeinsam eine lange Wanderung

Lange Sommertage mit schönem Wetter erlauben es uns, noch längere Wanderungen als unsere täglichen Spaziergänge zu unternehmen, und neue Orte zu erkunden. Wandern hält Dich und Deinen Hund fit, und das Gehen auf neuen Pfaden regt Deinen Hund auch geistig an. Wir ermutigen Dich dazu, in diesem Sommer mindestens einmal mit Deinem Hund wandern zu gehen! Wenn Du Inspiration für schöne Wanderwege brauchst, die Du mit Deinem Hund erkunden kannst, gibt es online Apps und Ressourcen, die Dir helfen. Du kannst Dich auch an das Tourismusbüro in der Gegend wenden, die Du besuchen möchtest, um einige lokale Tipps zu erhalten.

Article Instagram Some 7

Wander-Checkliste für Hundebesitzer:

  • Einen Gurt, sodass Du Deine Hände frei hast, wenn Du den Hund an der Leine führst.
  • Eine Gurttasche, um Dein Essen, Hundeleckerli, eine Flasche und andere Kleinigkeiten zu verstauen.
  • Eine Hundeleine. Fürs Hiking empfehlen wir eine etwas längere Leine, die teilweise oder ganz elastisch ist, mit der Dein Hund seine Umgebung erkunden kann.
  • Ein leichtes und ergonomisches Hundegeschirr. Schau Dir diesen Guide an, falls Du Hilfe benötigst, um das perfekte Geschirr für Deinen Hund auszuwählen.
  • Wenn Dein Hund im Freilauf ist, empfehlen wir das Safe collar. Dieses Halsband hat ein einzigartiges Design mit einer elastischen Komponente, die es Deinem Hund erleichtert sich zu befreien, wenn er im Unzterholz besthängt. In diesem Fall kann es sein, dass Du das Halsband verlierst, aber nicht Deinen Hund! Das Halsband ist auch äußerst gut sichtbar und hat einen Bereich, wo Du Deine Telefonnummer draufschreiben kannst.
  • Du solltest auch immer ein Set Hundebooties dabei haben. Damit kannst Du Schnitte oder wunde Pfoten in rauihem Gelände vermeiden oder sie bei Verletzungen einsetzen.
  • Ein Erste Hilfe Kit
  • Wasser für Dich und Deinen Hund. Ausreichend zu trinken ist äußerst wichtig an warmen Tagen!

4. Gehe mit Deinem Hund Campen!

Falls Du das Campen mit Deinem Hund noch nicht ausprobiert haben solltest, empfehlen wir Dir wärmstens, es diesen Sommer einmal auszuprobieren. Die Verbindung, die Du zu Deinem Hund bekommst, wenn ihr eine Nacht oder zwei in der Wildnis verbringt, ist fabelhaft! Ihr habt mehr Zeit, Euch aufeinander zu konzentrieren, anstatt durch Bildschirme oder Eure täglichen Aufgaben gestört zu werden. Lasse Dich von Deinem Hund inspirieren, im Moment zu leben und diesen in vollen Zügen zu genießen.

Article Instagram Some 3

Wenn Du Campen gehst, gibt es eine Menge Ausrüstung für Dich und Deinen Hund zu tragen. Teile doch die Last mit Deinem vierbeinigen Freund! Viele Hunde tragen gerne einen Hunderucksack. Es stärkt außerdem ihren Körper und gibt ihnen eine Aufgabe. Stelle unbedingt sicher, dass Dein Hund alt genug ist, einen Rucksack zu tragen, und fit ist für die Herausforderung. Erfahre in dieser Anleitung mehr darüber, wie man mit dem Rucksacktragen anfängt. 

Nichts geht über das wohlige Gefühl, sich nach einem langen Tag unterwegs in einen Schlafsck kuscheln zu können! Darum haben wir den Ly sleeping bag entwickelt, da Hunde es verdienen, sich genauso komfortabel erholen zu können wie wir, um ihre Batterien für neue Abenteuer aufzuladen. Dieser Hundeschlafsack kann auch als normales Hundebett genutzt werden.

Article Instagram Some 9

Für Campingausflüge suchen wir nach leichter und multifunktionaler Ausrüstung. Die Touring bungee adjustable ist eine vielseitige Hundeleine, die ideal für Campingausflüge ist, da Du die Leine einfach so einstellen kannst, dass sie um Deine Taille, um einen Baum oder in Deine Hand passt. Diese innovative Leine verfügt außerdem über mehrere andere nützliche Funktionen.

Denke daran, dass Du nicht sehr weit laufen musst, um ein tolles Camping-Erlebnis mit Deinem Hund zu haben - das Wichtigste ist, dass ihr zusammen dort rausgeht!

Wenn Du planst, auf eine längere Tour über mehrere Tage zu gehen, kannst Du Dir die Packliste anschauen und ein paar Tipps bekommen von unserer Markenbotschafterin Stine Cecilie Mikalsen.  Sie beschloss, mit ihrem Hund Nanook quer durch Norwegen zu laufen, eine 2.800 Kilometer lange Wanderung.

5. Lass Deinen Hund seine Nase einsetzen!

Wusstest Du, dass Dein Hund nach zehn Minuten Kopfarbeit müder sein kann als nach einem einstündigen Spaziergang? Eine der effektivsten Möglichkeiten ist, den Hund seinen Geruchssinn benutzen zu lassen. Du kannst sehr einfach spannende, selbstgemachte Spiele machen, die Deinen Hund sowohl beschäftigen als auch zufrieden stellen!

Article Instagram Some 6

Sie können auch versuchen, mit Deinem Hund Fährten zu legen. Dazu brauchst Du ein Hundegeschirr mit einem Befestigungspunkt für eine Schleppleine, eine lange Leine und einige Leckerlis

Helene Nilsen erklärt Dir, wie Du damit anfangen kannst:

- Lege ein Minifeld von 2x2 Metern auf der von Dir gewünschten Fläche an. Gehe Deine Fährte, die Du bereits gelegt hast. Achte darauf, dass Du viele Gerüche hinterlässt. Dann lege viele kleine Leckerchen in Dein Feld (12-16 Stück). Lasse Deinen Hund eine Minute lang effektiv arbeiten. Wenn er gut arbeitet, entlasse ihn mit einem Spielzeug oder Leckerli.

Die nächste Stufe ist, weniger Leckerlis auszulegen. Nach einer Weile werden diese gegen einen Gegenstand ausgetauscht.

Beim Auslegen der ersten Fährte beginne mit einer geraden Linie über 20-50 Meter, wobei Du auf jeden Schritt ein Leckerli legst (1 Schritt = 1 Fußlänge). Das baust Du weiter auf, indem Du den Abstand zwischen den Leckerlis allmählich vergrößerst.

6. Mache einen Morgenlauf!

In den frühen Morgenstunden kann es kühl genig sein, um das Laufen oder Radfahren mit Deinem Hund zu genießen. Unsere Athleten stehen während des Sommers schon gegen vier Uhr in der Früh auf, um ihre Hunde zu trainieren. Sie sind außerdem sehr vorsichtig mit dem Laufen während der warmen Sommermonate, da Hunde anfällig dafür sind, zu überhitzen. Sie vermeiden es, bei Temperaturen über 15 Grad Celsius/59 Grad Fahrenheit zu trainieren.

Article Instagram Some 1

Lies diesen Artikel um zu erfahren, wie man einen Hitzschlag erkennt und behandelt, und hole Dir Tipps für Dein Sommertraining.

7. Bring Deinem Hund neue Tricks bei

Tricktraining kann dazu beitragen, die Beziehung zwischen Dir und Deinem Hund zu stärlen, Motivation fürs Arbeiten zu schaffen und die Lernfähigkeit zu verbessern.

Eli Beate Sæther fing mit dem Tricktraining an, als einer ihrer Hunde verletzt war. Seitdem hat sie mit ihren Weltklasse-Agility-Hunden Tricks trainiert.

- Ich glaube, das ist ein wesentlicher Grund, warum wir in diesem Sport erfolgreich sind. Das Tricktraining macht sowohl mir als auch meinen Hunden großen Spaß, sagt sie.

Eli Beate begann mit einfachen Tricks wie "Sitz" und "Platz" und steigerte sich dann allmählich zum Handstand an der Wand und anderen Übungen, die auch zur Verbesserung von Gleichgewicht, Kraft und Koordination beitragen.

Wenn Du Ideen brauchst, um Deinem Hund Tricks beizubringen, schau Dir dieses Video von Silvia Trkman an, in dem sie mit dem Tricktraining anfängt!

Unser Markenbotschafter Steve Walsh hat auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Du Deinem Hund Tricks wie den Slalom durch die Beine beibringen kannst:

Wir empfehlen auch:

Do you want more?

Sign up to get news and informations about new products, upcoming events, and other news from Non-stop dogwear.

Sichere Zahlung 
Sichere Zahlung 
Paypal oder Visa/Mastercard
Keine Überraschungen
Keine Überraschungen
Steuern, Mehrwertsteuer und Gebühren sind im Voraus bezahlt und in unseren Preisen enthalten.
Weltweiter Versand
Weltweiter Versand
Versandkostenfrei ab NOK 500.00. Einfache Rückgabe.
Support Center 
Support Center 
Wir beantworten all Deine Fragen.
Allgemeine GeschäftsbedingungenPrivacy policyCookiesImpressum
Non-stop dogwear|Non-stop defense